Kaula Yoga

*Findet bis auf Weiteres ONLINE über Zoom statt. 

 

Kaula Yoga ist eine Yoga Lehre, die mich besonders inspiriert hat. 

In einer 90-minütigen Sequenz aus einer bestimmten Abfolge von Yoga Haltungen (Asanas) entsteht ein gleichmäßiger Fluss aus Dynamik und Entspannung, der Dich Leichtigkeit im Handeln erleben lässt. Die meditativen wie dynamischen Positionen halten wir für mehrere Atemzüge im Wechsel mit ausgedehnten Entspannungsphasen. Du selbst und Dein Körpergefühl stehen im Fokus, ohne dass Korrektur von außen nötig ist. 

In meine zwei-stündigen Kurse fließen, je nach täglichem Fokus, auch Meditationen, Atemübungen, intuitive Bewegung oder genauere Betrachtung einzelner Asanas oder Chakra Themen ein.

Die Abend Kurse bieten den passenden Rahmen, um alles Vorausgegangene ausklingen zu lassen und Dir Raum für Dich selbst und für Entspannung zu schenken.

 

Die vollständige Kaula Yoga Sequenz umfasst einen zeitlichen Rahmen von zweieinhalb bis drei Stunden, zusätzliche Asanas und bietet noch mehr Raum zum Halten der Posen und Ruhephasen. Dies ermöglicht noch intensiveres Spüren und Fließen der Energien. In zukünftigen Workshops hast Du die Möglichkeit, in den Genuss dieser kompletten „Tridosha Serie“ zu kommen. Bei Interesse melde Dich gern bei mir!


„What my mind knows is only a rumour until my body understands it.“

(„Was mein Verstand weiß, ist nur ein Gerücht, bis mein Körper es versteht.“)

 Verschmelzen von Wissen und Intuition. Fühlen eines tiefen, inneren Verständnisses. Einheit im Sein.

 

Kaula Yoga oder Kaula Tantra Yoga ist eine der ältesten, ursprünglichen Yoga Lehren, verwurzelt in den tantrischen Philosophien. Das Prinzip ist, Deinen Körper wahrzunehmen und den Fokus nach innen zu richten. Auf mein ureigenes, intuitives Wissen darüber, was ich brauche - auf der physischen wie auf der Gefühlsebene.

Es geht daher weniger darum, Yoga Haltungen in der äußerlichen Erscheinung zu „perfektionieren“. Sondern darum, sie von innen zu erspüren und zu üben, meinem Körper(gefühl) wertschätzend zu lauschen und zu vertrauen.

Die physischen Haltungen in Verbindung mit bewusster Atmung dienen, wie auch im Hatha Yoga 

dazu, Geist und Körper zu Ruhe und Entspannung zu bringen und sind wie eine Vorbereitung zur Meditation.

Das längere Halten der Posen fördert neben unserer physischen Stärke auch unseren Energiefluss.

Flexibilität und Kraft Deines Körpers entstehen nahezu mühelos und als natürliche Folge, auch ohne Vorerfahrung.

 

Ich bin gespannt darauf, was die Erfahrung von Yoga vielleicht für Dich bereithält und freue mich darauf, Yoga mit Dir zu teilen! 

Isabelle