Wer ist Isabelle?

Mein Name ist Isabelle Schregel, 

mein Alter ist 34,

ich studiere Soziale Arbeit in Köln

und mein Beruf…

 

…ist die Arbeit mit Menschen in 

verschiedenen Bereichen.

Die Tätigkeit als Yoga Lehrerin liegt 

mir dabei besonders am Herzen.

 

Lebensfreude, Essen, Trinken, Tanzen, Bewegung, gemeinsam schöne Momente und auch Verbundenheit leben, Neues kennen lernen und auch Menschen kennen lernen, sind für mich wichtige Bestandteile 

meines Lebens.


Ein Gefühl der Stimmigkeit innerhalb einer kommunikativen, dynamischen und auch gemeinschaftlichen (Arbeits)Umgebung hat mich schon immer begleitet.

In meinem Beruf der Hotelfachfrau und Sommelière und als Yoga Lehrerin finde ich dies wieder.

Meine diesjährige Weiterbildung an der Thalamus Heilpraktiker Schule in den Grundlagen klienten-

zentrierter Beratung nach Carl Rogers hat mir neue Blickwinkel auf zwischenmenschliche Kommunikation 

und Beziehungen eröffnet und meine Motivation auch zu dieser Art von Arbeit miteinander bestärkt. 

 

Mein Weg des Yoga begann für mich während meiner 3-jährigen Reise, auf der ich nicht nur verschiedene 

Länder, sondern auch verschiedene Arten zu leben und zu arbeiten für mich kennen lernen durfte.

Mit meiner Yoga Lehrer Ausbildung der Durga’s Tiger School, eine inspirierende Schule für Yoga, 

Tantra und Schamanismus, im Sommer 2019 entstand mein Wunsch, Yoga nicht nur für mich zu praktizier-

en und zu erleben, sondern auch zu teilen.

Die Weiterbildungsmodule für Yoga LehrerInnen der Satya Loka School für traditionelles Yoga und Tantra 

haben ebenfalls meine Ausbildung und Entwicklung als Yoga Lehrerin sehr bereichert.

 

Zu Beginn des Jahres 2020 ist LIBELLE YOGA entstanden und damit ein Kursprogramm, das mich zu 

teilen sehr glücklich macht und mir den Anreiz zu weiteren Projekten gibt.

 

Inzwischen bin ich davon überzeugt, dass alles zu seiner Zeit entsteht, genau dann, wenn es passt oder 

nötig ist (auch wenn ich das manchmal als herausfordernd empfinde…). 

Dementsprechend bin ich sehr gespannt darauf, wann welche Erfahrung mir begegnet und ob oder wann 

wir uns begegnen werden. 


Namaste!

(Mein schöpferisches Selbst grüßt Dein schöpferisches Selbst!)

Isabelle